Gebäude mit Geschichte neu denken

Die 33 Quadrat ist auf die konzeptionelle Umgestaltung und Sanierung außergewöhnlicher Immobilien mit Denkmalstatus an der Nordseeküste spezialisiert. In vielen Gemäuern vergangener Zeit schlummern alte Geschichten und neue Potenziale. Unsere Motivation ist es, diese zur Entfaltung zur bringen und im Spannungsfeld aus Bewahren und Erneuern verantwortungsvoll Werte zu schaffen.

Uns Gesellschafter verbindet Familienbande und Freundschaft, eine gehörige Portion Heimatliebe sowie Leidenschaft für historische Gebäude. Im Streben nach dem Besonderen entwickeln und denken wir unsere Projekte stets im Team, entscheiden gemeinsam und agieren ausschließlich in unserer Nische.

Gulfhof am Wangermeer

Projektstatus: in der Genehmigungs- und Planungsphase

Umgeben von der Weite des Wangerlands in traumhafter Alleinlage und unmittelbarer Nähe zum Wangermeer sowie die Küstenorte Hooksiel, Horumersiel und Schillig nur wenige Kilometer entfernt, vereint unser nächstes Projekt die Vorzüge aus Rückzugsort und Ausgangspunkt gleichermaßen.

Gulfhof van Senden

Projektstatus: seit Frühjahr 2022 im Bau

Im Ortskern von Rysum sanieren wir den verfallenen Scheunentrakt eines denkmalgeschützten Gulfhofs von ca. 1890. Das Warfendorf in der Krummhörn verzaubert seine Besucher mit sanierten Backsteinhäusern und Höfen, liebevoll gestalteten Gärten, einer alten Mühle und der wunderschönen Kirche.

Gulfhof Boomgaarden

Projektstatus: fertiggestellt 2021

Ob der erhabenen Erscheinung des Bauwerks aus dem Jahre 1851 und seiner tolle Lage inmitten des historischen Runddorfes Upleward wussten wir vom ersten Augenblick an um sein Potential als Ort der Erholung und gehobene Ferienunterkunft für Familien, Paare und Kulturreisende.

Gulfhof Polder72

Projektstatus: fertiggestellt 2016

Dieser wunderschöne Gulfhof direkt am Nordseedeich, unweit des kleinen Küstenortes Bensersiel gelegen, wurde in 1806 errichtet und bis 2003 bewirtschaftet. Nach der Sanierung zwischen Sommer 2015 und 2016 hat sich der auf den Namen POLDER72 getaufte Gulfhof binnen kurzer Zeit zu einer der gefragtesten Ferienunterkünfte an der Nordsee entwickelt.

Bauch und Kopf – zu den Vorzügen einer Investition in eine Denkmalimmobilie

Wir sind überzeugt, dass eine clever konzipierte Denkmalimmobilie seinen Eigentümern viel Freude bereitet. Zu den weichen Faktoren wie der außergewöhnliche Wohnwert sowie die Bereicherung der Region durch den Erhalt eines schützenwertes Kulturgutes kommen handfeste monetäre Erwägungen:

• Steuerrückflüsse durch erhöhte Abschreibungen gemäß §7i EStG (sogenannte Denkmal-AfA) für „Baumaßnahmen, die nach Art und Umfang zur Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind“; im Falle eines erheblichen Sanierungsbedarfs können weite Teile des Kaufpreises binnen 12 Jahren abgeschrieben (Kapitalanleger) bzw. über einen Zeitraum von 10 Jahren als Sonderausgabenabzug geltend gemacht werden (Selbstnutzer),
• Inflationsschutz,
• kontinuierliche Mittelrückflüsse durch Vermietung.

Bereits in der frühen Projekt- und Konzeptionsphase stimmen wir uns eng mit den Denkmalbeauftragten des Landkreises ab. Nach der Bauphase übergeben wir der zuständigen Behörde eine Dokumentation der abschreibungsfähigen Sanierungskosten zeitnah, um den amtlichen Bescheinigungsprozess zu beschleunigen und diesen für die neuen Eigentümer so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Wichtig: für die Inanspruchnahme der Denkmal-AfA muss der Kaufvertrag zwischen Bauträger und Investor vor Baustart beurkundet werden.

Positiver Beitrag in eine nachhaltige Zukunft

Von Gründung an nimmt das Thema Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert in unserem Selbstverständnis sowie in der Konzeption unserer Projekte ein. Erhalt und Modernisierung der historischen Bausubstanz von Kulturdenkmälern ist nicht nur eine qualitative Bereicherung für die Ortsbilder, sondern in der Regel auch ressourcenschonender (wenngleich ungemein teurer) als Abriss und Neubau. Ferner sind unsere Objekte für gewöhnlich vom Verfall bedroht, unbewohnt und leerstehend, d.h. wir verknappen nicht das Wohnraumangebot für die Einheimischen; wir treten auch nicht in Konkurrenz um freie Bebauungsflächen und treiben die lokalen Preise.

Für uns Menschen am Deich ist der Kampf gegen die Klimaerwärmung und steigende Meeresspiegel existenziell. Unter Einhaltung denkmalrelevanter Auflagen streben wir in unseren Objekten nach größtmöglicher Energieeffizienz durch Verwendung moderner Haustechnik und hochwertiger Dämmmaterialien. Parkflächen projektieren wir bereits mit einem Ladesäule zu Stellplatz Verhältnis von 1:2 und tragen somit dem Trend zur Elektromobilität Rechnung. Zur weiteren Dekarbonisierung wäre die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach zur Deckung des Eigenverbrauchs wünschenswert, dies ist für Denkmäler genehmigungspflichtig. Hierzu sind wir in Gesprächen mit den lokalen Behörden.

projekte

Gebäude mit Geschichte neu denken

Die 33 Quadrat ist auf die konzeptionelle Umgestaltung und Sanierung außergewöhnlicher Immobilien mit Denkmalstatus an der Nordseeküste spezialisiert. In vielen Gemäuern vergangener Zeit schlummern alte Geschichten und neue Potenziale. Unsere Motivation ist es, diese zur Entfaltung zur bringen und im Spannungsfeld aus Bewahren und Erneuern verantwortungsvoll Werte zu schaffen.

Uns Gesellschafter verbindet Familienbande und Freundschaft, eine gehörige Portion Heimatliebe sowie Leidenschaft für historische Gebäude. Im Streben nach dem Besonderen entwickeln und denken wir unsere Projekte stets im Team, entscheiden gemeinsam und agieren ausschließlich in unserer Nische.

Gulfhof am Wangermeer

Projektstatus: in der Genehmigungs- und Planungsphase

Umgeben von der Weite des Wangerlands in traumhafter Alleinlage und unmittelbare Nähe zum Wangermeer sowie die Küstenorte Hooksiel, Horumersiel und Schillig nur wenige Kilometer entfernt, vereint unser nächstes Projekt die Vorzüge aus Rückzugsort und Ausgangspunkt gleichermaßen.

Die Geschichte dieses denkmalgeschützten und regionaltypischen Gulfhofs geht an dieser Stelle bis ins 16. Jahrhundert zurück. Das gut erhaltene Ständerwerk lässt ein älteres Baujahr als 1800 erahnen. Wir übernehmen die Scheune, welche wir im Zuge der Sanierung unter Verwendung alter Klinker neu aufmauern und ihr das historische Erscheinungsbild zurückgeben. Im Inneren sehen unsere Planungen 7 Ferienwohnungen vor, eine weitere Wohneinheit bildet ein freistehendes Backhaus. Großzügige Außenanlagen mit ansprechender Bepflanzung, altem Baumbestand und dezenter Beleuchtung runden das Erscheinungsbild stimmig ab.

Das Angebot richtet sich an Kapitalanleger und Nordseeliebhaber mit Interesse an einem Zweitwohnsitz. Über das Fortschreiten des Projekts und den Stand der Planungen werden wir an dieser Stelle weiter informieren. Potenzielle Kaufinteressenten können sich darüber hinaus gerne registrieren, um fortlaufend per Email unterrichtet zu werden.

Gulfhof van Senden

Projektstatus: seit Frühjahr 2022 im Bau

Im Ortskern von Rysum sanieren wir den verfallenen Scheunentrakt eines denkmalgeschützten Gulfhofs von ca. 1890. Das Warftendorf in der Krummhörn verzaubert seine Besucher mit sanierten Backsteinhäusern und Höfen, liebevoll gestalteten Gärten, einer alten Mühle und der wunderschönen Kirche. Kulturbeflissene schätzen die wiederkehrenden klassischen Konzerte im Fuhrmannshof.

Die historische Fassade der Scheune wird teils restauriert, teils mit Originalziegeln wieder aufgebaut, im Gebäudeinneren entstehen 15 Wohneinheiten mit individuellen Grundrissen sowie ein außergewöhnliches Atrium mit einem mehrgeschossigen Turm für Gemeinschaftssauna und Spielzimmer. Neben Wohnkomfort und Erholungswert haben wir bei der Projektkonzeption ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeitsaspekte wie Energieeffizienz, Dekarbonisierung, E-Mobilität und die Wiederverwendung von Baumaterialien gelegt. Über den Projektfortschritt informieren wir kontinuierlich auf Instragram.

Gulfhof Boomgaarden

Projektstatus: fertiggestellt 2021

Ob der erhabenen Erscheinung des Bauwerks aus dem Jahre 1851 und seiner tolle Lage inmitten des historischen Runddorfes Upleward wussten wir vom ersten Augenblick an um sein Potential als Ort der Erholung und gehobene Ferienunterkunft für Familien, Paare und Kulturreisende.

Nach einem 18-monatigen Planungs- und Projektvorlauf starteten im Oktober 2019 die Sanierungs- und Umbauarbeiten zu 16 hochwertig ausgestatteten Ferienwohnungen. Deren Grundrisse sind durch die Einbeziehung des denkmalgeschützten Ständerfachwerks in die Raumgestaltung individuell akzentuiert. Charismatische (Altbau-)details verleihen allen Einheiten einen unverwechselbare Charakter. Großzügige Gemeinschaftsflächen drinnen wie draußen und ein außergewöhnlicher Baumbestand erhöhen den Erholungswert für die Bewohner.

Das Projekt wurde im Frühjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen und alle Wohnungen fristgerecht den neuen Eigentümern übergeben. Wenig später startete der Betrieb als Ferienunterkunft. Wir freuen uns sehr über die positive Gästeresonanz und die guten Urlauberbewertungen.

Gulfhof Polder72

Projektstatus: fertiggestellt 2016

Dieser wunderschöne Gulfhof direkt am Nordseedeich, unweit des kleinen Küstenortes Bensersiel gelegen, wurde in 1806 von Nachfahren des ostfriesischen Häuptlingsgeschlechts Kankena errichtet und bis 2003 bewirtschaftet. In dieser Zeit hat er nicht nur Stürmen und Fluten erfolgreich gestrotzt, sondern war Heim- und Arbeitsstätte für viele Generationen der Erbauer- sowie späteren Pächterfamilien. Die darauf folgenden Jahre des Leerstands setzten dem Hof schwer zu. Seinem morbiden Charme und unverwechselbaren Authentizität erlegen wurde er schließlich von einem unserer Gesellschafter erworben und anschließend mit einer aufwendigen Sanierung sowie einem hochwertigen touristischen Konzept zu neuem Leben erweckt.

Seit seiner Eröffnung im Sommer 2016 hat sich der auf den Namen POLDER72 getaufte Gulfhof binnen kurzer Zeit zu einer der gefragtesten Ferienunterkünfte an der Nordsee entwickelt.

In 2018 zählte der POLDER72 zu den Preisträgern des Denkmalspreises der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

ueberuns_mobil